MENÜ

Titelbild: Verein für Microkinesietherapie
  • für Patienten
    für Patienten

    Hier finden Sie qualifizierte Therapeuten in Ihrer Nähe.

    mehr

  • für Interessierte
    für Interessierte

    Was bedeutet Microkinesi? Erfahren Sie mehr zur Methode.

    mehr

  • für Patienten
    für Patienten

    Hier finden Sie qualifizierte Therapeuten in Ihrer Nähe.

    mehr

  • für Interessierte
    für Interessierte

    Was bedeutet Microkinesi? Erfahren Sie mehr zur Methode.

    mehr

Die Begründer der Microkinesitherapie


Die Microkinesi wurzelt in vielen verschiedenen Bereichen, sie bezieht sich unter anderem auf die Osteopathie, die Homöopathie, die Schulmedizin in Form der Embryologie, die Physik und die Chemie.

Pfeil
ecken

Über den Tellerrand

Dass die Microkinesi auf so breitgefächerter Basis aufbaut, liegt insbesondere an den beiden Begründern Daniel Grosjean und Patrice Benini: Sie selbst sind Generalisten, vielseitig aufgestellt und ausgebildet in unterschiedlichen Bereichen der Gesundheit. Zwei Menschen, die sich nicht mit den Grenzen der verschiedenen Heilmethoden zufrieden gegeben haben. Vielmehr bewiesen sie Weitblick, haben voller Energie über den Tellerrand geschaut und verschiedene Heilansätze gedanklich miteinander verbunden, um daraus eine ganz neue Behandlungsstrategie zu entwickeln.

Ein gemeinsamer Weg
Die zwei Franzosen sind sich während ihrer Ausbildung als Physiotherapeuten begegnet und waren beide unzufrieden mit den Ergebnissen, die sie mit verschiedenen Behandlungsmethoden erzielten. Sie wollten sich selbst mehr erklären können - es besser machen. Der erste Schritt zur Microkinesi war getan: Gosjean und Benini beobachten, dass bei Gelenkbehandlungen korrespondierende Haut- und Gewebezonen Reaktionen zeigen.

Angespornt durch diese Erfahrung und Einblicke in die „wunderbare Welt [der verschiedenen Therapien] und ihre Möglichkeiten, zu jener tiefen alles erhaltenden Schicht des Lebens vorzudringen“, entwickelten sie Stück für Stück die Microkinesi. Durch ihr persönliches Wissen und die Kooperation mit Vertreten verschiedener Wissenschaften (Biologie, Chemie, Embryologie, Medizin, Physik, Osteopathie und chinesischer Medizin) und durch ihre eigene akribische Erkenntnissuche haben sie die Methode dahin entwickelt, wo sie bis heute steht.

 

Alles fließt – die Microkinesi erzeugt Bewegung
Grosjean und Benini sind sich einig: Microkinesi ist eine dynamische Therapieform. Das heißt, sie wird fortwährend durch Erfahrungen, Erkenntnisse und Beobachtungen weiterentwickelt. Dabei bleibt sie in Überzeugung und Grundstruktur gleich. Wo unterschiedliche Disziplinen Grenzen sehen würden, erweitert und überwindet Mikrokinesi die Barrieren, indem sie versucht, möglichst genaue Ursachen zu definieren. Ein weiter Horizont sowie eine uneingeschränkte Denkweise erschaffen den Raum für beständige Weiterentwicklung.


info absatz
Seit 1984 arbeiten die Begründer der Microkinesitherapie, vorallem Daniel Grosjean, an deren Weiterentwicklung. Die Methode ist als junge Behandlungsform bereits in vielen Ländern bekannt. Im Ursprungsland Frankreich ist Microkinesi so etabliert, dass sie sogar vom dortigen Krankenkassensystem gestützt wird.

Foto DanielGrosjean
Daniel Grosjean, geboren am 23. Mai 1936 in Paris
linie absatz
1965 |  Theologiestudium mit Hochschulgrad, Paris
1966 |  „Master’s degree“ in Theologie, Austin, (Texas)
1969 |  Staatliches Diplom als Masseur/Kinésitherapeut
1980 |  frz. Diplom in Osteopathie

Der ausgebildete Theologe, Physiotherapeut und Osteopath behandelt immer noch Patienten, vorwiegend in seiner Praxis in Nilvange. Auch wenn er auf Vortragreisen ist, erteilt er Unterricht innerhalb in der Ausbildung künftiger Microkinesitherapeuten. Grosjean ist unerschöpflicher Motor und Entwickler und veröffentlicht regelmäßig Artikel und Bücher über diese Technik.

Foto PatriceBenini
Patrice Benini, geboren am 14. März 1948 in Metz
linie absatz
1969 |  Staatliches Diplom als Masseur/Kinésitherapeut
frz. Zertifikat in Osteopathie

Patrice Benini war lange Zeit aktiv an der Entwicklung der Microkinesi beteiligt, bis er 2019 ausschied. Er arbeitet in seiner Praxis in Montigny les Metz und ist als Ausbilder für Microkinesitherapie tätig. Außerdem begleitet er verschiedene Kongresse und Seminarreihen.

streifen